Montag, 17. Dezember 2018
NACHRICHTEN
11. Dezember 2018
Die Würfel sind gefallen: Die Gewinner des MiSch-Wettbewerbs 2018 stehen fest!

Es ist vollbracht: Unser Wettbewerb der MiSch-Eroberer 2018 ist vorbei und die Sieger konnten von unserer Jury gefunden werden! Mit euren vielseitigen Beiträgen und Empfehlungen anhand der abgegebenen Sterne, habt ihr die Köpfe der Jury ordentlich zum Qualmen gebracht!


07. Dezember 2018
Leseförderungsprojekte im Frühjahr 2019 - Wir haben noch Plätze frei!

Kiel/Segeberg, Heide, Rhein-Main-Gebiet und Stuttgart - Für Lehrerinnen und Lehrer aus diesen Regionen haben wir kurz vor Jahresende eine tolle Nachricht: Es sind noch Plätze in unseren Projekten frei.


20. November 2018
PROMEDIA MAASSEN beim Medienkompetenztag in Kiel

Lehrerinnen und Lehrer aus Schleswig-Holstein informierten sich am 10. November bei zahlreichen Veranstaltern zu unterschiedlichen unterrichtlichen Angeboten, wie 360-Grad Video, Datenschutz für Lehrkräfte, Schul-Cloud, News Parcours, den Einsatz von Whiteboards im Unterricht, Workshops und vielem mehr.


14. November 2018
Auf die Plätze! Fertig! Los! Die Oldenburgische Volkszeitung und LzO suchen die Medien-Profis 2019

Das Projekt Medien-Profi der Oldenburgischen Volkszeitung und der LzO (Landessparkasse zu Oldenburg) startet in der kommenden Woche mit der ersten Vorrunde!
Zum Projektauftakt informierten sich Lehrer wie Schüler gleichermaßen über die Zielsetzungen, die Spielregeln und Preisgelder der Internetrallye.


14. November 2018
ZiSch mit der Backnanger Kreiszeitung - Auftakt der besonderen Art

So viel Vorfreude freut auch uns: Mit einer eigenen Auftaktveranstaltung sind die Schülerinnen und Schüler des Max-Born-Gymnasiums in Backnang in das Projekt "Zeitung in der Schule" der Backnanger Kreiszeitung gestartet. 


PROMEDIA MAASSEN in der Aachener Zeitung

06. März 2013

Unter dem Titel "Von digitalen Eingeboren und Einwanderen" widmen Aachener Zeitung und Aachener Aachener eine ganze Seite dem Thema "Jugendliche und neue Medien". Wilhelm Maassen sieht Schulen in der Pflicht bei Vermittlung von Medienkompetenz. 

Die Redakteure Amien Idries und Stefan Herrmann gehen in ihrem Artikel unter anderem der Frage nach, inwieweit Kinder und Jugendliche ihren Eltern und Lehrern in Sachen neue Medien viel mehr als nur eine Nasenlänge voraus sind.

Erwachsene oft überfordert

Eine Erkenntnis: Viele Erwachsene können die Fragen ihrer Kinder und Schüler rund um Facebook, E-Paper, Cyber Mobbing und Tablet-PC gar nicht oder nur unzureichend beantworten. Die Ursache liege unter anderem darin, dass die Kluft zwischen den so genannten "digitalen Einwanderern", die sich die neuen Medien erst erarbeiten müssen, und den "digitalen Eingeborenen", die von Kleinauf mit Computern, Internet und Smartphone aufwachsen, sehr groß ist.

Stellt sich im nächsten Schritt die Frage: Wie lernen Kinder und Jugendliche den richtigen Umgang mit den neuen Medien, wenn die Elterngeneration der rasanten medialen Entwicklung oft ahnungslos gegenüber steht?

Wilhelm Maassen im Interview

Darüber sprachen die Redakteure auch mit dem Medienpädagogen Wilhelm Maassen, Geschäftsführer von PROMEDIA MAASSEN. Er sieht hier die Schulen in der Pflicht: "Die Vermittlung von Medienkompetenz ist ein Bildungauftrag der Schulen." Maassen weiter: "Wenn junge Leute heute nicht lernen, mit den sehr umfangreichen Medienangeboten umzugehen, dann werden sie auch nicht in der Lage sein, kreativ und produktiv für die Gesellschaft arbeiten zu können."

 

Lesen Sie hier die gesamte Berichterstattung aus Aachener Zeitung (AZ) und Aachener Nachrichten (AN) vom  26. Februar 2013:

"Medienpädagoge: Schule muss fit fürs Internet machen", Titelseite AZ (pdf)

"Von digitalen Eingeborenen und Einwanderern", Seite 3 AZ und AN (pdf)

"Was machst Du da?", Kommentar AZ (pdf)






Autor:

ANSPRECHPARTNER