Mittwoch, 19. Mai 2021
NACHRICHTEN
10. Mai 2021
Netrace Preisverleihung mit Grußwort von Khalid Bounouar

Annika Kasties, Redakteurin beim Medienhaus Aachen, eröffnete die Preisverleihung am 28. April 2021, die als Webinar ausgerichtet wurde, mit dem Satz: „Die 14. Auflage von Netrace wird wohl als die digitalste in die Geschichte eingehen...!".


03. Mai 2021
„Museana ist, wenn das Museum in die Schule kommt"

Digitales Lernen hat aufgrund der Ereignisse des letzten Jahres eine besondere Bedeutung bekommen. In interaktiven und multimedialen Aufgaben- und Informationsformaten bringt „Museana" das Museum in die Schule – oder auf den heimischen Bildschirm.


04. März 2021
Jetzt wird digital geZiSCHt: Viele Klassen nutzen das E-Paper

Die Augsburger Allgemeine bietet Lehrer*innen in Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht einen unkomplizierten Zugriff auf die digitale Ausgabe der Tageszeitung.


23. Dezember 2020
Weihnachtspost

Weihnachten bedeutet auch, sich Zeit zu nehmen und zu überlegen, womit man jemand eine ganz besondere Freude machen kann.

Wir haben uns sehr gefreut als dieser Tage ein kleiner Briefumschlag in unseren Büro-Briefkasten geflattert ist: Absender JVA Neumünster.


04. September 2020
Startschuss für die digitale Lernplattform „Museana"

Wie notwendig moderne und flexible Lern- und Lehrmöglichkeiten im schulischen Bereich sind, wurde in den letzten Monaten mehr als deutlich - und auch, wie gefragt innovative Projekte sind, die solche neuen Möglichkeiten schaffen.


1800 Schülern werden mit der MAZ zu SCHULREPORTERN

21. Februar 2014

Premiere für die MAZ-Schulreporter: Spannende Recherchethemen beim Projekt der MÄRKISCHEN ALLGEMEINEN

Ein  Zeitungsfrühstück, eine Modenschau mit selbst entworfener Kleidung aus der MAZ oder die Suche nach Fehlern in der Zeitung - die MAZ-Schulreporter aus den Redaktionsgebieten Königs Wusterhausen, Luckenwalde, Jüterbog und Zossen sind in das Projekt der MAZ, das im letzten Jahr noch ZEITUNGSFLIRT hieß, ganz unterschiedlich gestartet.

Der Name ist Programm

Vom 17. Februar bis zum 14. März erhalten gut 1800 Schüler aus 85 Klassen die MÄRKISCHE ALLGEMEINE im Rahmen von „MAZ-Schulreporter“. Wie schon der Projektname verrät, werden die Schüler der dritten bis sechsten Klassen selbst zu kleinen Reportern. Im Austausch mit Redakteuren der MAZ können sie sich wertvolle Tipps für eigene Artikel holen, die sie beispielsweise über einen Besuch bei einem der Projektpartner schreiben dürfen.

Ganz besondere Partner-Angebote

Dazu werden den Teilnehmern wieder tolle Angebote unterbreitet: Die Engel Apotheken laden Schüler aus dem Redaktionsgebiet Luckenwalde in die Apotheke zu einem Vortrag und der Durchführung kleiner Experimente ein. Brille Fielmann ermöglicht den Nachwuchsreportern einen Besuch in der hauseigenen Werkstatt. Die Schüler aus dem Redaktionsgebiet Königs Wusterhausen dürfen hinter die Kulissen des Sohlen- und Fußbettungsproduzenten Pedag blicken und zentrale Schritte der Produktion live miterleben.

Neben den Besuch bei den Partnern dürfte auch der Druckereibesuch spannend für die jungen Reporter sein. Vor Ort in Potsdam können sie sich ansehen, welche Maschinen für den Zeitungsdruck benötigt werden und erfahren so, wie es aussieht, wenn ihre eigenen Artikel in die Zeitung kommen.

Artikel der MAZ-Schulreporter werden in der MÄRKISCHEN ALLGEMEINEN veröffentlicht. Eigene Texte oder sich selbst auf einem Foto in der Zeitung zu entdecken, ist für die Schüler oft das Größte, wie auch die Auftaktberichterstattung aus dem Dahme-Kurier zeigt.

Wir wünschen den MAZ-Schulreportern viel Spaß beim Projekt und freuen uns viele spannende Artikel! 

 

Mehr dazu in der Berichterstattung zum Projektauftakt (PDF):

"Mit der Zeitung auf dem Laufsteg", Luckenwalder Rundschau

"Leselust und Fehlerteufel - die MAZ hat Schulreporter", Jüteboger Echo

"Boah, komme ich jetzt in die Zeitung?", Dahme Kurier

"Frische Brötchen und die Zeitung zum Frühstück", Zossener Rundschau

 






Autor:

ANSPRECHPARTNER


Julia Vallet
Projektmanagement
Tel: 02404 9407-16
E-Mail

Toni Lancé
Projektmanagement
Tel: 02404 9407-12
E-Mail