Sonntag, 26. September 2021
NACHRICHTEN
14. September 2021
Facts for Future mit dem Kölner Stadt-Anzeiger gestartet

Wir freuen uns nach längerer Pause wieder mit dem Kölner Stadt-Anzeiger zusammenzuarbeiten. Das rein digitale Projekt „Facts for Future" löst dabei „Zisch – Zeitung in der Schule" ab.


08. August 2021
RNZ-Projekt mit neuem Partner am Start

Nach einem Jahr Pause freute sich die Rhein-Neckar-Zeitung mit seinem vierwöchigen Medienprojekt und neuem Partner, der Sparkasse Heidelberg, im Frühjahr 2021 wieder am Start zu sein. Bei Schüler machen Zeitung ging es für die Schüler*innen nicht nur darum, die regionale Tageszeitung kennenzulernen und täglich zu lesen, sondern im Rahmen des Schreibwettbewerbs auch einen eigenen Beitrag zu verfassen.


09. Juli 2021
Ob MiSch oder Netrace: In Kiel ist immer was los!

Während die Anmeldemöglichkeit für unser „MiSch – Medien in der Schule" Projekt der Kieler Nachrichten/Segeberger Zeitung gerade an den Start geht, wurden die Siegerteams bei der Internetrallye Netrace just mit den attraktiven Geldpreisen unseres Projektpartners, der Förde Sparkasse, ausgezeichnet.


07. Juni 2021
Digitalseminar zum neuen Unterrichtsmaterial gemeinsam mit der Süddeutschen Zeitung

Lehrer*innen aus ganz Deutschland bekommen Tipps für das Lehren und Lernen mit der SZ. Ein Thema u.a.: digitale Tools für den Hybrid-Unterricht.


10. Mai 2021
Netrace Preisverleihung mit Grußwort von Khalid Bounouar

Annika Kasties, Redakteurin beim Medienhaus Aachen, eröffnete die Preisverleihung am 28. April 2021, die als Webinar ausgerichtet wurde, mit dem Satz: „Die 14. Auflage von Netrace wird wohl als die digitalste in die Geschichte eingehen...!".


Giselas Postecke: Der Zeitungsflirt mit der MAZ und die Schüler der Europaschule

18. November 2013

Die Klassen 4a und 4b der Europaschule Ketzin kommen beim Zeitungsflirt mit der MAZ aus dem Staunen nicht mehr raus

Unsere Gisela hat Post bekommen von den Schülern der Europaschule Ketzin. Bei den Viertklässlern stand vier Wochen lang jeden Tag der Zeitungsflirt der MÄRKISCHEN ALLGEMEINEn auf dem Stundenplan. Dabei haben sie nicht nur aus der Zeitung jeden Tag Spannendes erfahren.

                                     

 

Lest hier, wie aus den Viertklässlern Wasserprofis wurden!

 

Wir werden Wasserprofis 

Am 25.10. 2013 besuchten Herr Westphal, Frau Zülow und Herr Schmidt von den Stadtwerken Potsdam die Klassen 4a und 4b der Europaschule Ketzin. Frau Zülow und Herr Schmidt haben vor unseren Augen ein spannendes Experiment durchgeführt.  Wie aus Zauberhand stand ein riesiger Wasserhahn im Klassenraum der 4a, in dem das Wasser nach oben floss. Es sah aus, als käme es aus dem Boden. Das war sehr beeindruckend. Wir haben auch erfahren, dass in Afrika viel weniger Wasser vorkommt, als hier bei uns in Deutschland. Ein Kind muss dort 2 Stunden laufen, um 2 Eimer Wasser für die ganze Familie zu holen. Diese Menge muss ausreichen, um eine große Familie zu versorgen. Hier in Deutschland machen wir uns kaum Gedanken darüber, wie viel Wasser wir eigentlich am Tag nutzen und verschwenden.

Herr Westphal hat uns auf dem Schulhof gezeigt, wie schnell eine Pumpe arbeitet. Wir haben uns angeschaut, was manche Menschen in der Toilette entsorgen und was dann anschließend die Pumpwerke verstopft. Wir haben an einem Schieber gedreht und gemeinsam mit Herrn Westphal einen Dreibock aufgebaut und daran gekurbelt. Außerdem haben wir ihn mit vielen Fragen gelöchert: Wie kommt das Wasser bei uns aus dem Hahn? Wohin gelangt das Wasser aus der Toilette? Was ist ein Hochbehälter? Und wie viel Wasser kann ein Abwasserauto fassen? Wir hatten eine Menge Spaß und haben sehr viel gelernt!

geschrieben von Sandro K., Marvin W., Charlotte M. und Frieda H.




Schüler der Europaschule Ketzin

Autor:

ANSPRECHPARTNER


Kerstin Reisen
Projektmanagement
Tel: 02404 9407-24
E-Mail

Toni Lancé
Projektmanagement
Tel: 02404 9407-12
E-Mail