Startseite » Partner » Medienhäuser

Freitag, 12. August 2022

Stimmen

 

Dirk Sopha
Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH
Geschäftsführer
„Von der seit 2006 bestehenden und bewährten Zusammenarbeit mit PROMEDIA MAASSEN profitieren wir in unserer Umweltbildung. Im Rahmen des Projektes „Zeitungsflirt“ vermittelt ALADIN, der Außerschulische Lernort Abfallwirtschaft Dithmarschen, handlungs- und erlebnisorientiertes Wissen rund um die Themen Kreislaufwirtschaft, Kompostierung und Nachhaltigkeit. Nach dem Motto „Lernen mit Spaß“ wird das Umweltbewusstsein der Dithmarscher Schüler auf spielerische und praxisnahe Weise geschärft.“

Bernd Koslowski
Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG
Mitglied der Geschäftsleitung
„Gemeinsam mit Promedia-Maassen geben wir Kindern und Jugendlichen Orientierung im Mediendschungel, sensibilisieren sie für vertrauenswürdige Nachrichten und bringen ihnen das Medium Zeitung näher. Mit Erfolg, denn in jedem Schuljahr gelingt es uns, bis zu 15.000 Schülerinnen und Schüler für unser Projekt Schüler lesen Zeitung zu begeistern.“


Tanja Ackermann
Süwag Energie AG
Pressesprecherin

„Wir arbeiten seit Jahren vertrauensvoll und eng mit PROMEDIA MAASSEN im Rahmen von Medienkooperationen zusammen. Wichtig ist uns dabei vor allem eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. PROMEDIA MAASSEN ist dabei für uns das ideale Bindeglied zwischen den Zeitungen, den Schulvertretern und uns als Unternehmen.“


Marc-Alexander Heckert
Aachener Zeitung / Aachener Nachrichten
Onlineredaktion / Social Media
"Gemeinsam mit PROMEDIA MAASSEN schreiben Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten Jahr für Jahr Erfolgsgeschichte: Das Netrace, der größte digitale Schülerwettbewerb unserer Region, hat seit 2007 Tausende junger Menschen begeistert. Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit diesem großartig kreativen und engagierten Team."


Asmus Green
Ricarda-Huch-Schule Kiel
Fachlehrer
„Ich denke tatsächlich, dass so ein Zeitungsprojekt, welcher Gestalt es im Unterricht letztlich auch immer ist, eine ziemlich wichtige Angelegenheit ist. Die Kids wachsen mit dem Smartphone in der Hand auf und kennen Zeitungen aus Papier bestenfalls als Relikt in den Händen ihrer Eltern, beziehen ihre Informationen aber auch nicht gerade
aus seriösen Quellen, sondern aus den sozialen Medien und anderen unterhaltungsorientierten Seiten. Insofern ist ein "Erstkontakt" mit echten journalistischen Erzeugnissen, die sowohl inhaltlich als auch sprachlich eine gewisse Qualität haben, schon mal gut. In den Unterrichtsgesprächen (und beim Schreiben eigener Reportagen) ging es dann viel um die Notwendigkeit von Quellenangaben und dann letztlich auch um die Regeln journalistischer Arbeit. ("Man darf sich in der Zeitung nicht alles einfach ausdenken.") Das halte ich für eine entscheidende Einsicht, um die Kinder in der gegenwärtigen Medienwelt zu orientieren. Das ist zumindest in meiner Klasse bei einigen gelungen. Insofern bedanke ich mich nochmal für dieses tolle Angebot!"
(Projekt MiSch Eroberer, Kieler Nachrichten/Segeberger Zeitung)

Harald Richter
ENERGETICON
Geschäftsführer i.R.

„PROMEDIA MAASSEN hat für uns eine Unterrichteinheit zum Thema Energie erstellt. Diese wird einfließen in die pädagogische Arbeit des ENERGETICON, insbesondere im Zusammenhang des Projektes „Kultur macht stark“. Die Zusammenarbeit war stets geprägt durch große Offenheit für unsere Anforderungen und durch schnelle didaktische Reduzierung und Aufschlüsselung des komplexen Themas Energie. Die Arbeitsblätter lehnen sich an die Dauerausstellung des ENERGETICON an und ermöglichen auf diese Weise eine ganzheitliche Anwendung bei Workshops im Zusammenhang von Ausstellungsbesuchen.“



Andreas Schneider
NetAachen GmbH
Geschäftsführer
„Promedia Maassen ist seit vielen Jahren unser Partner bei Konzeption und Gestaltung des ‚NetRace‘, der Schüler-Internet-Rallye für die Region Aachen-Düren-Heinsberg. Die teilweise wirklich kniffeligen Fragen sind immer wieder mit einem Augenzwinkern gestellt und machen der jedes Jahr wachsenden Zahl von Schülergruppen augenscheinlich genauso viel Freude wie mir. Das Team von Promedia Maassen ist mit Herzblut bei der Sache, Organisation und partnerschaftliche Zusammenarbeit sind so, wie man sich das nur wünschen kann!“

Stefanie Sayle
Augsburger Allgemeine
Ehemalige Leiterin Medien-Akademie Augsburg GmbH, Projektleitung ZiSCH
„Wir, die Augsburger Allgemeine, arbeiten bei „Zeitung in der Schule“ (ZiSCH) seit vielen Jahren erfolgreich und gerne mit Promedia Maassen zusammen, weil wir das Projekt in einer sich rasant verändernden Medienwelt immer wieder gemeinsam weiterentwickelt und an die aktuellen Bedürfnisse angepasst haben. Das Team von Promedia Maassen schätzen wir für seinen stets freundlichen und professionellen Umgang mit den am Projekt beteiligten Lehrern sowie für seine Aufgeschlossenheit und Flexibilität gegenüber allen unseren Änderungs- oder Neuerungswünschen. Die Kommunikation verläuft stets unkompliziert und sehr angenehm.“


Ralf Haiduck
Boyens Medien GmbH & Co. KG
Vertriebsleiter
„An der Zusammenarbeit mit PROMEDIA MAASSEN schätzen wir vor allem die sehr individuelle Betreuung unseres Verlages. Mit dem „Zeitungsflirt“ für die Grundschule, „Schule macht Zeitung macht Schule“ für die Klassen 8-11 und „news to use“ für Auszubildende bietet uns PROMEDIA MAASSEN ein hervorragendes, auf uns maßgeschneidertes Komplett-Paket, was es uns ermöglicht, den Bereich Kinder- und Jugendmarkt professionell zu bedienen. Bei all dem können wir uns auf die Erfahrung und Expertise von PROMEDIA MAASSEN in den Bereichen Medienpädagogik und Marketing voll und ganz verlassen.“

Regine Ganser
BBW Neckargemünd
Lehrerin
Ich habe schon mehrmals mit verschiedenen Klassen am RNZ-Projekt "Schüler machen Zeitung" teilgenommen, das mir von erfahrenen Kollegen empfohlen worden war. Die Reaktionen unserer Berufsschüler waren jeweils unterschiedlich.
Als Deutsch- und Gemeinschaftskundelehrerin habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, meinen Schülern auch die Printmedien näher zu bringen, und bin daran gewöhnt, bei der Projektankündigung erstmal Ablehnung und Lustlosigkeit zu erfahren ("zu anstrengend, zu lange Texte,....")
Doch fast alle Schüler haben im Projektverlauf Aha- und Erfolgserlebnisse.
Dank Ihrer hervorragenden Materialien konnte ich bei den Schülern das Bewusstsein für journalistische Schreibformen, Textsorten, redaktionelle Arbeit und vor allem den Unterschied zwischen Fakten und Meinungen erhellen und schärfen.
Für die schwächeren Schüler sind 4 Wochen lang Zugang zu einer Zeitung eine wunderbare Möglichkeit, ihre Scheu vor diesem Medienprodukt zu verlieren und sie berichten mir immer wieder begeistert von interessanten Inhalten, die sie sich erlesen haben.
Die stärkeren Schüler wiederum entdecken, was guter Journalismus und gründliche, zuverlässige Recherche bedeuten und erweitern ihr Bewusstsein für die Gefahr und Entstehung von Fake News.
Wie gesagt: ein Augen- und Kopföffner!


Christian T. Heinrich
Kieler Nachrichten
ehemaliger Marketingleiter, heute Herausgeber
„Gefühlt haben wir schon immer mit Willi Maassen und seinem Team zusammengearbeitet. Und tatsächlich: es ist so! Seit mehr als einem Vierteljahrhundert!
Seit Willi Maassen sein eigenes Unternehmen gegründet hat, sind die Kieler Nachrichten dabei. Zuerst mit „ZiSCH - Zeitung in der Schule“, seit 2008 zusätzlich mit dem Grundschulprojekt „Leselust“ und in diesem Jahr kam noch „NetRace“ hinzu. Diese lange Zusammenarbeit kommt nicht von Ungefähr. Natürlich haben wir immer wieder einmal geprüft, ob wir die Kooperation mit Promedia fortsetzen wollen oder ob es vielleicht noch bessere Projekte gibt, um die Lese- und Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen zu wecken und zu fördern. Wir konnten bisher keinen besseren Partner finden. Die Zusammenarbeit mit den Lehrern und Schülern, mit unserem Hause, unseren Partnern und Sponsoren, das Eingehen auf die Wünsche aller Beteiligten, die stets aktuellen Unterrichtsmaterialien, die persönliche Betreuung – wenn’s mal sein muss auch rund um die Uhr – und die Kompetenz und Bereitschaft, die Projekte weiter zu entwickeln: alles eine glatte 1.“